Monit Installation Linux

Hi @ All,

Heute geht es um das Thema Monit.

Monit ist eine Serverüberwachung für Dienste, Programme oder auch Dateien.

Was ganz Sinnvoll ist da es die Möglichkeit gibt sich via E-Mail ein Info zu schicken zu lassen.

Da Monit als Daemon läuft und auch seinen eigenen Webserver mit liefert muss man hier keine Apache anpassungen durchführen und ist daher recht einfach.

Wie man hier jetzt vorgehen möchte liegt bei jedem selbst.


Domain/Subdomain Anlegen:

Ich lege immer eine Subdomain an da für sowas dies die bessere Lösung ist und die Seite auch nicht so schnelle gefunden werden kann, erst recht nicht mit Google.

Also geht Ihr in Plesk in Eure Domain Verwaltung und erstellt hier eine Neue Subdomain mit Eurem gewählten Namen.

Man kann sich das auch Sparen und einfach auf seine Server Ip zugreifen.


Installation:

Debian bietet hier ein Paket an dadurch kann man sich die Manuelle Installation sparen und muss sich keine Sorgen machen ob die Version mit allen Pakten die man nutzt Kompatibel sind.

Bitte als root Anmelden oder mit sudo arbeiten.

Die Paketinstallation legt alle Dateien an die man benötigt, das Einzige was jetzt nur noch zu machen ist, ist die Config.


Config:

Wechselt mit cd /etc/monit/ in das Monit Verzeichnis

Öffnet mit Eurem lieblings Editor die Datei monitrc.

Meine Config(mit Beschreibung):

Überwachungen die bei mir laufen

Nach dem Ihr Eure Config fertig habt, könnt Ihr die Datei Speichern und Monit mit /etc/init.d/monit restart neustarten.


Starten:

Jetzt sollte unter https://YourDomain.com:2812 Eure Monit Seite kommen, wenn nicht gibt es auch die Möglichkeit mit dem Befehl /etc/init.d/monit syntax die Config zu Prüfen, sollten Fehler drin sein bekommt Ihr diese dann Angezeigt.

Oder Ihr schaut unter /var/log/monit/ in die Logdatei.

ACHTUNG: es ist ein Timeout konfiguriert der erst nach dessen ablauf den Zugriff auf die Webseite ermöglicht!

Die Standard Werte stehe hinten dran ich habe das ganze verkürzt von 120 sekunden auf 60 und von 4 Min. bis zum ersten check auf 30 sekunden.


Sonstiges:

Ganz Wichtig, habe ich vergessen …

Damit auch Monit läuft nach einem Neustart  muss man den Daemon Einschalten!!!

Die macht man in dem man in die Datei /etc/default/monit geht und den Wert startup=0 auf startup=1 ändert.

Datei „token“:

Ihr müsst die Datei selbst erstellen und in dem Verzeichnis ablegen das Ihr für den Pfad der Angegebenen Domain hinterlegt habt.

Bei Plesk wäre das dann /var/www/vhost/YourDomain/httpdocs/

Wie immer das ganze mit dem lieblings Editor.

Und tragt ein „hello“ oder sonst einen Text ein.

Speichert die Datei ab und schon kann die Überwachung statt finden, man kann die Zeile aber auch löschen in der monitrc.

E-Mailadresse des Empängers:

Die E-Mailadresse des Empfängers kann zum Überwachung individuell eingetragen werden eventuell wegen Verschiedener Domains oder Empfänger, man kann es aber auch lassen und nur ganz oben den Empfänger Eintragen dann kann man sich die Arbeit sparen und läßt die Zeile immer weg.

Auf gut deutsch für jede Datei,Dienst,Festplatte einzel eine E-Mail Adresse einrichten oder für alles die gleiche nutzen.

Zyklus:

Der Zyklus wird in der Ersten Zeile mit der Aktualisierungsrate festgelegt, also bei mir 1min. oder 60 sekunden.

Dieser kann jeder einstellen wie er möchte und natürlich auch die Werte hoch und runter schreiben wie er möchte.

Werte:

Alle Werte könnt Ihr an Euren Server oder bedingungen Anpassen, Ihr könnt auch alle Neustart sowie Start und Stop Befehle löschen wenn Ihr nur eine Info Mail haben wollt.


Weiter Anpassungen:

Unten steht der Link zur Doku, bitte beachtet das dies nicht ganz Aktuell ist und einiges nicht geht oder nicht ganz so wie beschrieben.

Ihr könnt auch noch mehr Dateien, Dienste oder Ports überwachen, Dienste/Programme können nur Überwacht werden wenn eine .PID vorhanden ist. Wenn ich das noch richtig weiß soll das mit M/Monit gehen aber die Version kostet Geld.


Links:

Monit

Doku

Wiki


So dann Wünsche ich Euch viel Spass, bei Fragen oder Probleme könnt Ihr jederzeit eine Nachricht schicken oder einen Kommentar hinterlassen.

Gude

DocSchneidi ak Cheech

Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.